KORREKT IMMOBILIEN GmbH & Co.KG

  • Unser schönes Dresden: Altstadt Silhouette, Terrassenufer.
    Unser schönes Dresden: Altstadt Silhouette, Terrassenufer.
  • Schloss Moritzburg.
    Schloss Moritzburg.
  • Schloss Wackerbarth.
    Schloss Wackerbarth.
  • Schloss Pillnitz.
    Schloss Pillnitz.
  • Albrechtsburg Meißen.
    Albrechtsburg Meißen.
  • Unsere Niederlassung - Wilsdruffer Str. 20, Quartier M.
    Unsere Niederlassung - Wilsdruffer Str. 20, Quartier M.

Beachten Sie unsere Empfehlungen

Lesen Sie, wie zufrieden unsere Kunden mit unserem Service sind und überzeugen Sie sich von unserer professionellen Arbeitsweise und über unser Dienstleistungsangebot.

Sie haben vor, eine Immobilie zu verkaufen? Wenn Sie ein Haus, eine Wohnung oder einen Baugrund veräußern wollen, versuchen Sie es zunächst vielleicht erst einmal selbst. Sie denken: „Das kann ja nicht so schwer sein.“ Den Weg zum Immobilienmakler wollen Sie möglicherweise noch nicht gehen, weil Sie die Kosten scheuen. Dabei geht es beim Verkauf Ihrer Immobilie, welche vermutlich Ihr wertvollster Besitz ist, um viel Geld. Ihr Geld! Ein gelungener Verkauf hängt von sehr vielen unterschiedlichen Faktoren ab. Bereiten Sie alles optimal vor, damit Sie kein Geld verschenken.

 

Hier finden Sie wichtige Hinweise und Erfahrungswerte für einen richtigen und sicheren Verkauf:

     

Verkauf planen

  • Wo und wie fangen Sie an?
  • Wann soll der Verkauf erfolgen?
  • Welchen Kaufpreis setzen Sie an?
  • Bis wann benötigen Sie den Kaufpreis?
  • Bis zu welchem Zeitpunkt können Sie Ihre Immobilie räumen?
  • Nehmen Sie die hilfreiche Unterstützung durch einen Immobilienfachmann in Anspruch?
  • Welche Medien für die Bewerbung Ihrer Immobilie nutzen Sie?
  • Wer macht die Fotos?
  • Wie stellen Sie die Erreichbarkeit für Interessenten sicher?
  • Haben Sie alle notwendigen Objektunterlagen?
  • Ist eine Pfandfreigabe der Bank nötig?
  • Welcher Notar wird beauftragt?
  • Wer prüft den Vertragsentwurf?

Zielgruppe festlegen

Wie ist Ihre Immobilie beschaffen und welche Käufergruppe wollen Sie erreichen? Legen Sie die Zielgruppe fest und sprechen Sie diese mit Ihrer Werbung an. Für Extras, die Sie schätzen gelernt haben, bekommen Sie Ihren Preis, wenn Sie gezielt auf entsprechende Käufer zugehen, welche diese Besonderheiten ebenso schätzen.

Ein kinderloses Paar wird in einem Haus, welches sich in einem Neubaugebiet befindet, nicht unbedingt glücklich werden. Ebenso wollen Familien mit kleinen Kindern oft nicht in ein gewachsenes Wohngebiet, wo die Kinder der Nachbarn schon älter sind. Lehrerehepaare benötigen in der Regel nicht nur Kinderzimmer, sondern auch zwei Arbeitszimmer mit Tageslicht. Für welche Zielgruppe eignet sich die vorhandene Infrastruktur (Straßenbahn, Kindergarten, Kneipen, Wald, etc.)?

Kaufpreisfindung

Kaufinteressenten suchen heutzutage im Schnitt 9 bis 15 Monate, bis Sie eine Immobilie kaufen. In dieser Zeit erhalten sie einen sehr guten Überblick über die aktuelle Marktsituation und den Marktwert der einzelnen Immobilien. Als Verkäufer müssen Sie sich ebenfalls einen Marktüberblick verschaffen, um nicht Geld zu verschenken oder potenzielle Interessenten mit überzogenen Preisvorstellungen zu vergraulen. Immobilienportale oder Immobilienteile der Zeitung zeigen sich dafür oft als ungeeignet, da die hier aufgerufenen Preise häufig Wunschpreise sind. Sie können diese in der Regel nicht erzielen.

An dieser Stelle bieten wir Ihnen die Möglichkeit an, Ihre Immobilie kostenfrei und unverbindlich bewerten zu lassen. Grundlage für eine objektive Kaufpreisfindung ist eine realistische Wertermittlung. Mit einem erfahrenen Immobilienmakler leiten Sie den rechten Preis her, müssen nicht pokern und können zu ihm Vertrauen finden. Ebenso wie Sie, ist auch er an dem höchstmöglichen Marktpreis interessiert, welcher nur mit einer effizient ausgerichteten Vorgehensweise erreichbar ist. Die Zeit, der Aufwand und die Mühe, die Sie vielleicht nicht aufbringen möchten, nehmen wir uns.

Schon allein eine zehnprozentige Kaufpreisüberhöhung kann die Nachfrage von möglichen Interessenten um bis zu dreißig Prozent senken. Geben Sie nichts auf blumige Versprechen. Ein vertrauensvoller Immobilienmakler besichtigt zunächst sorgfältig Ihre Immobilie und das Umfeld, nimmt Einblick in Objektunterlagen und fragt nach Ihren eventuellen bisherigen Verkaufsbemühungen und Erfahrungen sowie den Grund des Verkaufes.

Erreichbarkeit sicherstellen

Bevor Sie Anzeigen schalten, oder Ihre Immobilie im Internet anbieten, müssen Sie sich überlegen, wie Sie die telefonische Erreichbarkeit gewährleisten. Die wenigsten Interessenten sprechen gerne auf Anrufbeantworter. Auch Handynummern werden gerade von älteren Interessenten nicht gerne gewählt. Stellen Sie sicher, dass möglichst den ganzen Tag eine Festnetznummer erreichbar ist. Anders bei einem jüngeren Käuferklientel, dieses nutzt z.B. gern moderne Kommunikationsmittel (E-Mails), so dass Sie auch hier eine Erreichbarkeit einrichten sollten. Ihr beauftragter Immobilienmakler kann Sie hierbei tatkräftig unterstützen, indem er für Sie den Kundenkontakt übernimmt.

Ansprechende Verkaufsunterlagen und Anzeigen/ Verkaufsstrategie

Lassen Sie beim Verkauf keine Fragen unbeantwortet! Ein aussagekräftiges Exposé ist Ihr Aushängeschild für die optimale Vermittlung.

Kopieren Sie nicht einfach Pläne lieblos zusammen. In ein perfektes Exposé gehören ansprechende Fotos, die bei schönem Wetter gemacht wurden. Inhaltlich sollte die Immobilie von Ihrer schönsten Seite beschrieben werden, es dürfen aber keine Übertreibungen oder unwahre Aussagen enthalten sein. Prahlereien fallen spätestens bei der Besichtigung auf! Nur Inserieren und Abwarten bis sich jemand meldet, reicht in der Regel auch nicht. Mit einem erfahrenen Immobilienmakler und dessen ausgeklügelter Vermarktungsstrategie wird er Ihre Immobilie optimal darstellen.

Bestimmen Sie also Ihre Verkaufstaktik. Wollen Sie allein verkaufen, soll Ihnen ein professioneller Immobilienmakler tatkräftig zur Seite stehen oder möchten Sie mehrere „Profis“ einschalten? Bitte bedenken Sie, langes und erfolgloses Anbieten, die Risiken des „Privatverkaufes“, und die „Streuung“ Ihrer Immobilie unter mehreren Maklern verschlechtern die Verkaufschancen Ihrer Immobilie erheblich. Die Quote: Von zehn Immobilien im Exklusivauftrag werden neun verkauft, im „Mitverkauf“ sind es nur vier. Treffen Interessenten bei verschiedenen Maklern auf das gleiche Angebot und wird dieses in den Medien zu oft beworben, gilt es bald als zu teuer und schwer verkäuflich, faktisch uninteressant. Professionelle Immobilienunternehmen arbeiten ausnahmslos exklusiv und nehmen nur vermarktungsfähige Immobilien in Auftrag, weil sie längst erkannt haben, dass nur der Exklusivaufrag dem Kunden die Garantie eines diskreten, schnellen, reibungslosen Verkaufs zum bestmöglichen Kaufpreis geben kann. Hingegen ist der Auftrag an mehrere Makler Ihr Objekt zum überhöhten Preis anzubieten, der sicherste Weg, Ihre Immobilie am Markt zu ruinieren.

Vorsicht bei Anfragen

Wenn sich die ersten Interessenten melden, beginnen die Euphorie und der Traum vom schnellen Verkauf. Oft werden dann Informationen am Telefon an fremde Menschen raus posaunt. Manche Verkäufer erzählen freizügig von den Einbruchsicherungen an der Haustür, dass aber die Kellertüre noch gesichert werden muss. Oder Sie erzählen, dass am Wochenende keine Besichtigungen stattfinden können, da die Oma ihren Geburtstag feiert. Diese Aussagen am Telefon verbunden mit dem Grundriss im Internet locken Leute an, die sich mehr für Ihre Wertgegenstände, als für Ihre Immobilie interessieren.

Sie bekommen zahlreiche Anfragen auf Ihre Anzeigen? Prüfen Sie, ob es sich um ernsthafte Interessenten handelt oder um sogenannte „Besichtigungstouristen“. Arbeiten Sie mit einem Immobilienmakler zusammen, welcher ständig mit diversen Nachfragern in Kontakt steht, so sind seine Interessenten in der Regel „echte“ Käufer, weil er deren Wünsche und Finanzierungsmöglichkeiten genau kennt und somit zwar wenige, aber effiziente Objektbesichtigungen durchführt.

Fragen Sie immer nach Name und Anschrift bevor Sie Details nennen! Kontrollieren Sie die Angaben unbedingt. Insofern Sie einen Immobilienfachmann bei dem Verkauf einschalten, ist gewährleistet, dass zunächst eine Vorauswahl zu den Kaufinteressenten und deren Überprüfung durch diesen erfolgt ist.

Die Besichtigung

Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck!

Vor jeder Besichtigung müssen Sie aufräumen, lüften, Vorhänge und Rollläden öffnen, falls nötig das Licht anschalten und nötigenfalls den Rasen mähen.

Der Interessent soll sich wohlfühlen. Ein freilaufender Hund kann bei einigen Interessenten schon Stress auslösen.

Überlegen Sie sich, was Sie den Interessenten in welcher Reihenfolge zeigen wollen. Reden Sie nicht zu viel und bieten Sie Ihre Immobilie nicht wie „Sauerbier“ an. Sollten Sie dringend verkaufen müssen, lassen Sie sich dies nicht anmerken. Interessenten haben eine Antenne für Notsituationen und wittern ihre Chance auf ein Schnäppchen.

Vereinbaren Sie feste Besichtigungstermine, nicht, dass Interessenten ohne Ankündigung bzw. zu ungewünschten Zeiten bei Ihnen vorbeikommen.

Finanzierungsbeschaffung

Viele Interessenten scheitern an der Finanzierung. Informieren Sie sich vorher bei mehreren Finanzierungsberatern nach Konditionen und Beispielrechnungen.

Stellen Sie als Verkäufer alle notwendigen Objektunterlagen zeitnah zur Verfügung. Zu beachten ist, dass die Dokumente den Anforderungen der Kreditgeber entsprechen.

Vom Abschluss des Kaufvertrages bis hin zur Übergabe

Wenn die Finanzierung vorliegt, kann der Kaufvertrag geschlossen werden. Im Vertrag müssen u. a. folgende Punkte geregelt sein:

  • Eigentumsverhältnisse
  • Kaufgegenstand
  • werden Grunddienstbarkeiten übernommen
  • Beschaffenheitsvereinbarung, Regelung zur Gewährleistung
  • Regeln zum Zustand bei der Übergabe
  • Kaufpreis
  • Datum der Kaufpreiszahlung
  • Besitz, Nutzung, Lasten
  • Grundpfandrechtsbestellung (wenn eine Finanzierung vom Käufer erforderlich ist)
  • Datum der Übergabe

Wählen Sie einen geeigneten Notar aus und nehmen Sie Einfluss auf die Vertragsgestaltung. Wenn Ihnen der Vertragsentwurf vorliegt, lassen Sie diesen von einem Fachmann prüfen, damit Sie später keine Überraschung erleben.

Vor der Beurkundung sollten alle Details geregelt sein. Viele Notare lesen heute sehr schnell und nehmen sich wenig Zeit für Erläuterungen.

Drücken Sie dem Käufer nicht nur die Schlüssel in die Hand. Erstellen Sie ein Übergabeprotokoll mit den Zählerständen und dem Datum der Übergabe. Auch ein Hinweis, dass das Haus im vertragsgemäßen Zustand übergeben wurde, ist wichtig. Ein Zeuge kann nicht schaden. Unter das Übergabeprotokoll gehören die Unterschriften beider Vertragsparteien.

Ein exklusiv eingeschalteter Immobilienmakler wird erst nach erfolgreichem Abschluss des Kaufvertrages sein Honorar in Rechnung stellen. Die Erfolgsprovision macht sich mehrfach bezahlt. Einmal dadurch, dass Ihnen die Strapazen, weiterhin die Risiken und auch der Zeitaufwand des Privatverkaufes abgenommen werden. Um namhafte Beträge geht es schließlich, wenn der Exklusivmakler in der Preisverhandlung kompromisslos Ihre Preiswünsche durchsetzt. Exklusiv heißt: sicher, diskret, schnell und zum besten Preis verkaufen.

Wenn Sie alle Hinweise beachtet haben, steht dem richtigen und sicherem Verkauf Ihrer Immobilie nicht mehr viel im Wege. Sofern Sie die Unterstützung und Vorzüge unserer Dienstleistung in Anspruch nehmen möchten, sprechen Sie uns an oder nutzen Sie Option Rückrufservice.

Tel: 0351 438 7 84 84
oder info@korrektimmobilien.de

Für uns ist dies Alltagsgeschäft, aber trotzdem keine Routine. Wir verkaufen jede Immobilie so, als wäre es unsere eigene.

KORREKT IMMOBILIEN erzielt für Sie das beste Ergebnis – garantiert!