KORREKT IMMOBILIEN GmbH & Co.KG

  • Unser schönes Dresden: Altstadt Silhouette, Terrassenufer.
    Unser schönes Dresden: Altstadt Silhouette, Terrassenufer.
  • Schloss Moritzburg.
    Schloss Moritzburg.
  • Schloss Wackerbarth.
    Schloss Wackerbarth.
  • Schloss Pillnitz.
    Schloss Pillnitz.
  • Albrechtsburg Meißen.
    Albrechtsburg Meißen.
  • Unsere Niederlassung - Wilsdruffer Str. 20, Quartier M.
    Unsere Niederlassung - Wilsdruffer Str. 20, Quartier M.

Bauland im Bebauungsgebiet **Sonnenterrassen** Döbeln.

Objektnummer: G73 (bitte angeben)

Objektkennzahlen:

Objektnummer: G73
Lage: 04720 Döbeln

Das Wohnbaugebiet liegt nördlich vom Stadtzentrum und unterhalb des Wohngebietes Döbeln-Nord.

Der Bebauungsplan gibt rechtsverbindlich Sicherheit und definiert die mögliche Bebauung des Grundes. Im Rahmen der Festsetzungen des genehmigten Bebauungsplanes können freistehende Einfamilien- oder Doppelhäuser entstehen.

Döbeln ist eine Große Kreisstadt im sächsischen Landkreis Mittelsachsen und liegt im Mittelsächsischen Hügelland in einem weiten Talkessel der Freiberger Mulde, ungefähr in der Mitte des Dreiecks zwischen den sächsischen Metropolen Chemnitz, Dresden und Leipzig. Sie ist auch als Stiefelstadt bekannt.

Die Umgebung ist geprägt durch das Muldental und die umliegende hügelige Landschaft. Die Landeshauptstadt Dresden ist etwa 55 km entfernt, Chemnitz etwa 51 km, Leipzig 54 km und Berlin etwa 200 Kilometer.
Döbeln hat zwei Autobahnabfahrten an der Autobahn A 14, Döbeln Nord und Döbeln Ost.


Eindrucksvoll ragen die Türme des Rathauses und der Kirche St. Nicolai aus dem Tal der Freiberger Mulde. Sie dominieren die Silhouette der über 1030-jährigen Stadt. Die historische Altstadt auf der Muldeninsel bietet viel Sehenswertes. Allein oder geführt auf den Spuren des Döbelner Riesenstiefels ist eine Entdeckertour immer ein Erlebnis. Ein Blick vom Rathausturm oder vom Turm der Nicolaikirche ist zu jeder Jahreszeit zu empfehlen.

Die Stadt zeichnet sich durch viele restaurierte Bürgerhäuser im Stadtzentrum aus. Das Rathaus am Obermarkt wurde 1912 erbaut. Sehenswert sind auch der Schloßberg auf der Muldeninsel und die mit Hochaltar und Mirakelmann ausgestattete spätgotische Stadtkirche St. Nicolai, deren historischer Ursprung bis in das Jahr 1230 reicht. Zu weiteren interessanten Bauten gehört der sogenannte Rotunda-Bau oder Kuppelbau am Ende der Burgstraße, der 1937/1938 für die Metall- und Lackwarenfabrik Johannes Großfuß nach einem Entwurf des Architekten Wilhelm Kreis errichtet wurde und auf Grund seiner klaren Architektur bemerkenswert ist. Auf dem Staupitzberg, einer Erhebung am Stadtrand von Döbeln, befindet sich der unter Denkmalschutz stehende sogenannte Holländerturm, der im Jahre 1900 als Aussichtsturm errichtet wurde. Seinen Namen verdankt der 30 Meter hohe Turm einer an diesem Platze ehemals vorhandenen Holländerwindmühle. Neben dem Eingang zum früheren Oberfriedhof steht an der Dresdner Straße (B 175) ein königlich sächsischer Postmeilenstein aus der Zeit von 1859 bis 1865.

Weiterhin gibt es seit 2001 in der Stadt den von Vinzenz Wanitschke geschaffenen Stiefelbrunnen.
Stiefelstadt wird Döbeln wegen des bis 1996 größten historischen Riesenstiefels der Welt genannt, der mit einer Höhe von rund 4,60 Metern im Jahr 1925 von Döbelner Schuhmachern zum 600-jährigen Jubiläum ihrer Innung angefertigt wurde. 1937 wurde er Eigentum der Stadt Döbeln und stand im Rathaus bzw. im Stadtmuseum Wappenhenschstift. Häufig war er Hauptattraktion bei Feierlichkeiten in vielen Städten, so auch zum Leisniger Heimatfest 1957. Nach seiner letzten Reise zur 850-Jahr-Feier der Stadt Zwickau 1968 blieb der Stiefel anschließend als Leihgabe im Kreismuseum Burg Mildenstein. Nach insgesamt 53 Jahren Aufenthalt auf Burg Mildenstein in Leisnig wurde er am 29. März 2010 auf dem Flur der 2.Etage des Döbelner Rathauses aufgestellt. Nach der Restaurierung des Riesenstiefels ist er seit 2012 im großen Sitzungssaal des Rathauses zu finden.

Zu den öffentlichen Einrichtungen zählen ein Kino, eine Bibliothek, ein Stadtmuseum, eine Musikschule und einige weitere kulturelle Einrichtungen.
Wer eintauchen möchte in die Geschichte der Stadt oder in die Geschichte der Döbelner Pferdebahn, dem sei ein Besuch der beiden Museen angeraten. Kunstfreunde finden in der Kleinen Galerie des Stadtmuseums aktuelle Sonderausstellungen und im Sparkassenhaus Erich Heckel eine Dauerausstellung mit Werken von Erich Heckel, dem in Döbeln geborenen Maler und Grafiker des deutschen Expressionismus.

Für Sportbegeisterte steht ein sehr gut ausgebautes Wander- und Radwanderwegenetz zur Verfügung, ideal geeignet für Ausflüge mit der Familie und für ausgedehnte touristische Wanderungen in die Umgebung.



Mikrolage:

Das Baugrundstück befindet sich in einem neu erschlossenen Wohngebiet, umgeben von Grün und mit einem fantastischen Ausblick in die Stadt von Döbeln.

Die Umgebungsbebauung ist geprägt sein von freistehenden Einfamilien- und Doppelhäusern, verschiedenster Baustile. Insgesamt stehen noch mehrere Baugrundstücke in dem Gebiet zum Verkauf. Mit unserem Verkaufsgrundstück haben Sie aber wirklich den schönsten Platz in den Sonnenterrassen, da Sie garantiert einen unverbaubaren Blick genießen können und werden!

Das Gebiet ist optimal an verkehrstechnische Verbindungen angeschlossen und Einkaufsmöglichkeiten, öffentliche Einrichtungen und Dienstleister sind fußläufig oder in wenigen Pkw-Minuten erreichbar.

Nichts gefunden?

Wir können Ihnen gern mit unserem speziellen Suchservice helfen – bequem, effizient und ohne Kosten!

mehr »