KORREKT IMMOBILIEN GmbH & Co.KG

  • Unser schönes Dresden: Altstadt Silhouette, Terrassenufer.
    Unser schönes Dresden: Altstadt Silhouette, Terrassenufer.
  • Schloss Moritzburg.
    Schloss Moritzburg.
  • Schloss Wackerbarth.
    Schloss Wackerbarth.
  • Schloss Pillnitz.
    Schloss Pillnitz.
  • Albrechtsburg Meißen.
    Albrechtsburg Meißen.
  • Unsere Niederlassung - Wilsdruffer Str. 20, Quartier M.
    Unsere Niederlassung - Wilsdruffer Str. 20, Quartier M.

Gepflegtes Mehrfamilienhaus mit 8 Einheiten. Chemnitzer Str. in Freiberg!

Objektnummer: H321 (bitte angeben)

Objektkennzahlen:

Objektnummer: H321
Lage: 09599 Freiberg

Hier steht ein nachhaltig gepflegtes und voll vermietetes Mehrfamilienhaus in zentraler Stadtlage von Freiberg.

Das Mehrparteienhaus wurde ca. 1938 in massiver Bauweise mit Kellergeschoss errichtet. Die Immobilie wurde bereits umfassend modernisiert und saniert. Sie beinhaltet acht Wohneinheiten, die sich auf Souterrain, Erd-, 1. Ober-, 2. Ober- und ausgebautes Dachgeschoss verteilen. Insgesamt beträgt die Wohnfläche ca. 720 m², die Gebäudenutzfläche ist ca. 807,6 m² groß.

Die Wohnungen innerhalb der Etagen sind im Einzelnen wir folgt aufgeteilt:
- Souterrain: eine 2-Zimmer-Wohnung zu ca. 50 m² Wohnfläche
- Erdgeschoss: zwei 3-Zimmer-Wohnungen mit Loggia zu je ca. 90 m² Wohnfläche
- 1. Obergeschoss: zwei 3-Zimmer-Wohnungen mit Loggia zu je ca. 90 m² Wohnfläche
- 2. Obergeschoss: zwei 3-Zimmer-Wohnungen mit Loggia zu je ca. 90 m² Wohnfläche
- Dachgeschoss: eine 3-Zimmer-Wohnung mit großer Wohnküche zu ca. 130 m²

Die Wohnungen sind sehr großzügig geschnitten. Die ehemaligen Balkone wurden zu Loggien umgebaut, die jeweils an die Küchen grenzen und als Essecke dienen.

Jeder Wohnung ist ein Kellerraum zugeordnet.

Ausstattung:

Alle Wohnungen haben einen zweckmäßigen Grundriss mit einer praktischen Raumaufteilung. Die Wohnräume sind sehr hell, alle Zimmer sind mit mindestens einem Fenster ausgestattet.

Die Ausstattung und die technischen Standards sind zeitgemäß.

Unter anderem sind die Bäder in allen Wohnungen mit Badewanne, Waschtisch und WC ausgestattet, die Dachgeschosswohnung verfügt zusätzlich über eine Dusche und ein Bidet.

Jede Wohnung hat eine Heiztherme ( Gas – Etagenheizung mit Warmwasserversorgung ).

Die Fußböden sind bis auf die Souterrainwohnung alle mit Laminat ausgestattet. Diese Wohnung ist mit Fußbodenfliesen belegt.

Auch das Treppenhaus ist schön weitläufig und sehr gepflegt. Insgesamt macht die Immobilie einen sehr ansehnlichen und liebevoll gestalteten Eindruck. Die Hausgemeinschaft achtet auf Ihr Umfeld.

 

Insgesamt befindet sich das Verkaufsobjekt in einem ordentlichen und gepflegten Zustand. Der Eigentümer hat besonderen Wert auf die Instandhaltung und Erhaltung der Gebäudesubstanz geachtet.

Das Gesamtgrundstück ist ca. 1.530 m² groß und nahezu gleichmäßig geschnitten.

Die Straßenbreite misst etwa 35 Meter. Die Grundstückstiefe im Osten ist etwa 45 Meter und im Westen ca. 30 bis 50 Meter groß.

Die Bebauung erfolgte in Baulinie, etwa 12 Meter vom Straßenrand zurückversetzt, sodass ein schöner Vorgarten und ein einladender Eingangsbereich geschaffen werden konnte.

Der hintere, nach Nordosten ausgerichtete Grundstücksanteil ist als Gartenfläche für alle Bewohner des Hauses mit Rasen, Wäscheplatz, kleinen Sitzecken/ Terrassen und Bäumchen angelegt.

Es erwartet Sie ein liebevoll gestaltetes und sehr gepflegtes Grundstück.

Im Norden grenzt der Johannispark an, sodass Sie bzw. Ihre Mieter Ruhe, Freizeit und Erholung genießen können.

Die Universitätsstadt Freiberg ist eine Große Kreisstadt und Bergstadt etwa in der Mitte des Freistaates Sachsen zwischen Dresden und Chemnitz. Sie ist Verwaltungssitz des 2008 gebildeten Landkreises Mittelsachsen. Der gesamte historische Stadtkern steht unter Denkmalschutz. Freiberg verfügt über etwa 1250 technische, kunstgeschichtliche und kulturelle Denkmäler verschiedener Art und Größe. Die historische Altstadt, umgeben von Resten der Stadtmauer, besteht aus einem unzerstörten Stadtkern mit unverändertem Grundriss aus dem 12./13. Jahrhundert. Ergänzt wird die Vielfalt durch zahlreiche geowissenschaftliche Sammlungen.

Bis 1969 war die Stadt rund 800 Jahre vom Bergbau und der Hüttenindustrie geprägt. In den letzten Jahrzehnten findet ein Strukturwandel zum Hochtechnologiestandort im Bereich der Halbleiterfertigung und der Solartechnik statt, womit Freiberg zum Silicon Saxony gehört.

Die Stadt liegt an der nördlichen Abdachung des Erzgebirges mit dem Großteil des Stadtgebietes westlich der Östlichen oder der Freiberger Mulde. Die Stadt ist zum Teil in die Täler des Münzbaches und des Goldbaches eingebettet.

Im Freiberger Umland sind sowohl Industriestandorte als auch Landwirtschaft, Wälder und Naherholungsgebiete vorhanden. An den Standorten Muldenhütten und Halsbrücke sind Unternehmen der Hütten- und Metall verarbeitenden Industrie und in Weißenborn, Großschirma und Reinsberg Unternehmen der Papierindustrie ansässig. Die junge Stadt Großschirma liegt nördlich von Freiberg an der Bundesstraße 101. Nordöstlich schließt die Gemeinde Halsbrücke an das Freiberger Stadtgebiete an. Weiter befindet sich im Osten die Gemeinde Bobritzsch-Hilbersdorf. Ebenfalls nordöstlich der Stadt liegt das Naherholungsgebiet Tharandter Wald. Die sich im Südosten befindliche Gemeinde Weißenborn gehört zur Verwaltungsgemeinschaft Lichtenberg/Erzgebirge mit dem noch weiter entfernten Städtchen Frauenstein. An der südlich aus Freiberg herausführenden Bundesstraße 101 liegen die Große Kreisstadt Brand-Erbisdorf und der Freiwald. Nach Süden, zum Kamm des Erzgebirges, und nach Norden in Richtung Nossen und Meißen erstrecken sich die technisch und hinsichtlich des Naturschutzes interessanten Anlagen der Revierwasserlaufanstalt Freiberg. Im Westen befinden sich Oberschöna und Oederan.

Der Stadtkern wird von dem anstelle der mittelalterlichen Stadtbefestigung angelegten Grünanlagen- oder Altstadtring umschlossen. Im südwestlichen und westlichen Teil, dem Tal des Goldbaches, der auch Saubach genannt wird, liegt als Erweiterung der Albertpark mit den beiden Kreuzteichen (Mittlerer und Unterer oder Großer Kreuzteich). Im nördlichen Teil dieses Ringes ist unter anderem der Schlüsselteich zu lokalisieren.


Infrastruktur/ Verkehr:

Freiberg ist über die Autobahn A 4, Abfahrt Siebenlehn und die Bundesstraße 101, aus Richtung Dresden beziehungsweise Chemnitz über die Bundesstraße 173 zu erreichen. Aus Richtung Leipzig führt die Autobahn A 14, Abfahrt Nossen-Ost und die Bundesstraße 101 nach Freiberg. Aus Richtung Prag ist die Anbindung über die A 17, Abfahrt Dresden-Gorbitz über die Bundesstraße 173 gegeben. Freiberg ist Kreuzungs- und Ausgangspunkt mehrerer Staatsstraßen in Richtung Reinsberg, Halsbrücke, Dippoldiswalde, Frauenstein, Altenberg (Erzgebirge), Brand-Erbisdorf, Kleinschirma und Hainichen. Abschnitte der Bundesstraßen 173 und 101 sind Teil der Silberstraße. Diese war mit dem Silberwagenweg zwischen Annaberg und Freiberg eine alte Poststraße. Die Staatsstraße in Richtung Frauenstein entspricht in ihrem Verlauf in Teilen der Alten Freiberg-Teplitzer Poststraße. Die verkehrstechnische Bedeutung Freibergs lässt sich unter anderem an den noch vorhandenen drei Sächsischen Postmeilensäulen ermessen. Kein weiterer Ort verfügt heute noch über eine solche Dichte von Postsäulen.

Freiberg liegt mit seinen beiden, in Betrieb befindlichen Bahnhöfen Bahnhof Freiberg (Sachs) und dem Bahnhof Muldenhütten an der Sachsen-Franken-Magistrale auf deren Teilabschnitt Bahnstrecke Dresden-Werdau. Von Freiberg führt die Eisenbahnstrecke Nossen-Moldau ins Erzgebirge auf dem noch in Betrieb befindlichen Teilabschnitt bis nach Holzhau.

Die nächstgelegenen Flughäfen sind Dresden-Klotzsche (45 km) und Leipzig/Halle (110 km). In der Nähe von Großschirma beziehungsweise Langhennersdorf gibt es einen Sonderlandeplatz.
Der Öffentliche Personennahverkehr wird durch die Regiobus Mittelsachsen erbracht. Diese betreibt in der Stadt neun Stadtbuslinien ( Linien A - I ), die unter anderem nach Brand-Erbisdorf, Zug, Halsbrücke und Oberschöna führen. Zentraler Umsteigepunkt ist neben dem Bahnhof Freiberg der Busbahnhof. Hier besteht die Umsteigemöglichkeit zwischen allen Stadtbussen und vielen Regionalbussen.


Mikrolage:

Die zu veräußernde Immobilie befindet sich westlich des Stadtkernes der Universitätsstadt Freiberg mit Nähe zum Johannespark und Tierpark Freiberg. sowie dem Johannisbad. Der historische Stadtkern mit dem Obermarkt ist ca. 1,3 Kilometer von dem Mehrfamilienhaus entfernt.

Ärzte, Schulen, Kindergarten und Einkaufsmöglichkeiten befinden sich in der Nähe.

Verkehrsanbindungen sind in wenigen Gehminuten erreichbar.

Nichts gefunden?

Wir können Ihnen gern mit unserem speziellen Suchservice helfen – bequem, effizient und ohne Kosten!

mehr »